Willkommen

in der Welt der unendlichen Du… Entwicklungspotenziale. Welcome to the world of infinite stu… development potentials. Mostly in German.
Der Kommentarbereich ist hier.

Stand 2008

Immer wieder tragisch: Mit abnehmender Wahrnehmung steigt die Priorität der Arbeitsaufgaben. Ein Klassiker:



Faszinierender Trend – ein Beispiel aus der Fülle des Homo Stupidus 2013:
Jedes Jahr töten Selbstmörder sich und viele Unschuldige völlig legal, unsanktioniert und mit Zwangsabgaben von ihren Opfern gepäppelt und gefördert. Insgesamt 5 Millionen Tote weltweit pro Jahr und 2030, also in nur 17 Jahren, voraussichtlich doppelt so viel. Ihr Name: Raucher.
Ich war rund 20 Jahre ein Exemplar dieser Spezies.

There is no more room for the conversion of life into money.

Charles Eisenstein (writer, speaker, and the author of ‘Sacred Economics’, ‘The Ascent of Humanity: Civilization and the Human Sense of Self’, ‘The More Beautiful World Our Hearts Know Is Possible: The Vision and Practice of Interbeing’)

Den Arsch hochkriegen! Don’t be afraid – just watch – think – stand firm – now move your ass and the rest!

Zum Beispiel mit dem ganzheitlichen 4-Komponenten-Plan B. Gehörst Du zu den 99 Prozent die eine Ausrede finden um ins nächste Fussballspiel, Katzenvideo oder die nächste “Aktionskonferenz” flüchten zu können (“Ist mir zu links, zu rechts, zu komplex … hab einen 14-Stunden-Tag hinter mir und vor mir …”)?

Wissensmanufaktur

“Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.”
Hermann Hesse

Täglich auf der Suche nach einem Landeplatz.

“Sie woben ohne Unterlass an jener Gemeinschaft der Menschen, an jenem Geflecht von Beziehungen, welches bewirkt, dass einem jeden etwas entrissen wird, wenn einer von ihnen stirbt.”
Antoine de Saint-Exupéry (genaue Aufenthaltsdauer auf Terra: unbekannt)


Kurzlink Ez.com/0815, teilweise aktualisiert 2014-07-23

Reblog: Die Menschenrechtserklärung der Trolle #billofrights

von Klaus @Kusanowsky
Hier etwas gekürzt:

„We, the trolls – das ist die anonyme Generalversammlung sämtlicher Internet-Trolle der Welt – verkünden folgende Menschenrechtserklärung. Diese besagt, dass alle bekannten Menschenrechte abgeschafft und durch diese zwei Rechte ersetzt werden, die ausnahmslos für alle Menschen gelten:1. Das Recht auf Irrtum.

2. Das Recht, die Kommunikation jederzeit grundlos und folgenlos zu beenden.

Solange diese beiden Menschenrechte nicht bedingungslos von allen akzeptiert werden gilt erstens, dass die Trolle immer die Wahrheit kennen und ohne Rücksicht verbreiten darauf, ob sie erwünscht oder gefordert ist.
Und zweitens werden die Trolle immer weiter machen, ohne Rücksicht auf sich selbst.“


Und dort das kommentierbare Original.

~~~

Ergänzungen für, gegen ‘Das trollistische Manifest’ und darüber hinaus:

„“Trolling” bestimme ich dabei als “Konfrontation des unbedarften Internetnutzers mit seiner selbstverschuldeten Leichtgläubigkeit”, die er oder sie aus Alltagsgewohnheiten auf die Internetkommunikation überträgt. …
Der Troll lebt also von der Leichtgläubigkeit und der Kränkbarkeit der Anderen. Indem er aber diese durch seine Interventionen erst explizit macht, hat er auch positiv Anteil an einer Pädagogik der Internetkommunikation und arbeitet so indirekt auch immer an seiner eigenen Verunmöglichung mit.“
(Klaus Kusanowsky, 2012)

DIFFERENTIA.wordpress.com/kommunikation-zwischen-unbekannten/sherlock-holmes-dr-watson/
DIFFERENTIA.wordpress.com/?s=Trollcon+

„everything and everyone is connected“ frei übersetzt nach @KapuzenAuf:
Die Welt ist eins – alles hängt zusammen. Und wenn in China ein Sack Reis platzt, dann geht uns das alle an!

Schweigen als Waffe – vom zulässigen Selbstschutz bis zur unzulässigen Gewalt und der dringend nötigen, konsequenteren Anwendung des Straftatbestandes der unterlassenen Hilfeleistung inklusive Selbsthilfeleistung und der Einführung des Rechts und der Pflicht auf bzw. zur Ruhestörung.

Zeitweise auffällige Abschaltungen von Kommentarfunktionen in der Schweiz wegen Trolling-Fluten bis zum Burnout: Watson.ch/!276659965

„Haben Sie schon einmal versucht, bei Wikipedia einen Beitrag auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu korrigieren? Sofern Ihr Inhalt nicht gänzlich dem Mainstream oder dem „wissenschaftlichen Konsens” entspricht, wird Ihr Eintrag schneller wieder revidiert als Sie gucken können.
Frei einbringen kann man sich da keineswegs, wie vom Portal selbst großspurig propagiert wird. Das habe ich selbst oft erleben können. Hier treten ein paar Handvoll unbekannter Personen im Hintergrund als „Zensoren” auf und man munkelt schon lange, dass Geheimdienste direkte Kontrolle über das Portal ausüben.
Auffällig ist zudem, dass es über bestimmte Themen/Personen/Ereignisse verschiedene Länderversionen gibt, die z. T. unterschiedliche Sichtweisen darstellen, je nachdem, was oder wieviel die Bürger des jeweiligen Landes wissen sollen bzw. dürfen.“ (James Morris, 2014-02-17)
neopresse.com/gesellschaft/bezahlte-forentrolle-die-tastaturkrieger-der-regierung/

DIFFERENTIA.wordpress.com/2014/05/06/damonischer-schreck-parasoziale-beobachtung/

„Alles ist ok, so lange man es keinem anderen aufzwingt.“, heißt es im Video ‘Telekolleg: Anarchie.’

Wo beginnt Zwang?
Die während meiner Schlafphasen meine Lebensbedingungen verändernde Lichtverschmutzung ist für mich einer der Zwänge, für die ich noch keinen Fluchtweg fand. Falls du spätestens in 4 Wochen nicht ebenfalls unter diesem Zwang leidest, so führt uns dies mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu einem weiteren Leiden und Zwang meines Alltags:
Das Wirken all derer, die Lernverweigerung praktizieren.

Wenn diese beiden Beispiele von Anarchisten nicht als Zwänge anerkannt werden, dann ist Anarchismus für mich keine Lösung, sondern Teil des Problemkomplexes in den ich hineingeboren wurde.
Ich bitte um Änderung der Abgrenzung zwischen Empfindlichkeit und Empfindsamkeit für: Wehret den Anfängen des Trollismus!
Ein naiver Aufruf, so lange keine Einigung möglich ist, darauf, welche Kausalkettenlänge als erkennbar zumutbar ist, nicht wahr? Also bleibt das Bewusstsein für die Reissäcke weiter ohne kritische Masse wegen demokratischer Unklarheit über Vorsatz und Fahrlässigkeit?

„Nicht-Wollen ist der Grund – Nicht-Können nur der Vorwand.“
(Lucius Annaeus Seneca)

neopresse.com/gesellschaft/kommentar-wenn-worte-zu-waffen-werden-ideologisch-gefaerbter-sprachgebrauch/

Das Heute in der Zeit

Ez.com/Heute. Gelernt und vergessen. Eine interaktive Vorstellung des Unvorstellbaren auf ‘Here is Today‘ von Luke Twyman (@whitevinyluk).
Gefunden bei philoso42.

Daniel Naber mit einer ebenfalls interaktiv programmierten Seite für Schaffende zum
Schutzfristen-Irrsinn:

“Da das Urheberrecht vererbbar ist, können die Erben des Autors bis zu diesem Jahr, ohne jemals selbst eine Leistung zum Werk erbracht zu haben, anderen die Nutzung des Werkes verbieten.”

Aktualisiert 2014-02-01

Denkstoff

Unsortierte Empfehlungen als Rohstoff für die Erarbeitung eines Denkplans:

Bruder Egregantius (@DerEgregant) über Umsicht, Rücksicht und mehr für wirksamere Zeitnutzung.

Apathie erkennen und selbst behandeln mit @ReconquistaGer.

Philosophie.ch (gegendert/genderisiert)

Internet Encyclopedia of Philosophy (IEP)

Guter Stoff vom Verschwörungspraktiker und Eifelphilosoph Reiner August Dammann:

Differentia von @kusanowsky

Über Kritik

Argumentationsstrategie
Diese Berge von philoso42 sind mehr als nur eine Fundgrube. Womit soll man beginnen – mit “Denken hilft zwar, nützt aber nichts”?

Ez.com/Zitate.


Tageszeit beeinflusst Moralverhalten

Tragische Hirnfehler, die auch mit genügend Bedenkzeit und Denkwille Freiheit oder Leben kosten können.

Schein herrscht über Sein: “Wissen ist Trumpf”, sagt man. Nur sehr relativ, wie Blicke in die Realität immer wieder zeigen. Hier ein Beispiel, wie wir uns wider besseren Wissens durch die Macht der Bilder und die anderen 5 + n Sinne manipulieren lassen.


Europa: „Human Brain Project“:

Das „Human Brain Project“ ermöglicht erstmals und in bisher noch nicht dagewesener Dimension die gesamtheitliche Betrachtung und Integration sämtlicher an der Gehirnforschung beteiligter Forschungsdisziplinen auf europäischer Ebene. … Wolfgang Maass, Leiter des Instituts für Grundlagen der Informationsverarbeitung der TU Graz: „… Konkret stellen wir uns der Frage, wie typische neuronale Schaltkreise funktionieren und ob sich Ihre Arbeitsweise auf Computerbausteine im Nanobereich übertragen lässt.“

Aus Lumosity-Newsletter 2013-11-03:

Bei Lumosity glauben wir daran, dass wir uns immer weiter verbessern können. Daher arbeiten wir mit über 190 Forschungspartnern zusammen, um mehr darüber zu erfahren, wie das Gehirn arbeitet, wächst und lernt. Dieses gewaltige Unterfangen haben wir auf den Namen „Projekt zur menschlichen Kognition (Human Cognition Project)“ getauft.
… Wissenschaftler aus 30 neurowissenschaftlichen Universitätsprogrammen auf der ganzen Welt … verwenden … die Datenbank … von Lumosity … um herauszufinden, wie das volle Potenzial des menschlichen Gehirns entfaltet werden kann.


Relativierung des Hirnjogging:

Ein leistungsfähiger Arbeitsspeicher und eine zerebrale Hochgeschwindigkeits-CPU helfen den Trivialkram schneller erledigen zu können um mehr Denkzeit für Wichtigeres und Nützlichers zu haben. Also für Geisteswissenschaftliches und mehr besseren Geist für eine Höher- und Weiterentwicklung, also für echten qualitativen Fortschritt :-)
Behalten Sie das Aufwand-Nutzen-Verhältnis im Blick.
Auch wenn wir alle das Hirn eines Blitzschachweltmeisters hätten, würde die Welt dadurch nicht automatisch besser. Vermutlich sogar noch schlechter, weil hohe Intelligenz gepaart mit hoher krimineller Energie und ethikarmer, niedriger Hemmschwelle eine gefährliche Mixtur bildet. Siehe auch die Hinweise von Gareth Cook.

Kurzlink ez.com/denk, letzte Aktualisierung 2013-12-30

Das Ende der schwäbischen Sparsamkeit und die Metaebene

Kurz: Volksbetrug durch Volksabstimmung … Kündigung juristisch möglich und moralisch geboten!

Argumentationshilfe
Aus erster Hand im Rathaus Stuttgart am 18.11. Hintergründe, Erfahrung, Vernetzung


Die Stuttgarter Bahnhofsgrube – ein deutsches Milliarden- und Euro-Massengrab als Musterbeispiel für die vorsätzliche Unmündigkeit, welche global als gesunde Norm gilt.
Sie wissen Bescheid und wollen sofort wissen was als Dringendstens zu tun ist? Hier meine Empfehlung.

Die Bahn hat zugegeben, die Vertragspartner über Jahre hinweg über die wahren, gigantisch höheren Kosten getäuscht zu haben. Siehe und höre hier. Das Video klärt mit Hinweis auf nachträgliche Aufdeckung auch darüber auf, warum entgegen dem Grünen-Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit der sogenannten Volksabstimmung nicht gelten kann, jetzt sei “der Käs gegessen”.

Aus einer Mail von WikiReal:

Der folgende Artikel von gestern in der Stuttgarter Zeitung ist ein weiterer Durchbruch, die Leistungslüge bröckelt weiter! (Prof. Martin hat effektiv die 51 Züge seines Gutachtens auf nur noch rund 42 Züge zurückgenommen, berücksichtigt man, dass er nur mit durchschnittlich 1,6 Min. Haltezeit gerechnet hat, kommt man bei einer typischen Planhaltezeit von 4 Min. wieder auf rund 32 Züge!):
18.10.2013, stuttgarter-zeitung.de, “Wie viele Züge verkraftet der Tiefbahnhof?”

Die Sickergrube S21 stinkt seit vielen Jahren ausreichend transparent zum Himmel. Selbstdenkern und -forschern reicht es für diese Einsicht zur Kenntnis zu nehmen wie mafiös und untreu Politiker die von uns erhaltene Macht gegen uns missbrauchen. Es gibt darüber tonnenweise Informationsmaterial. Seit Jahrzehnten. Genauer: Seit Jahrtausenden, wenn man die Klassiker der Weltliteratur berücksichtigt.

Wer es ohne Abstraktion und Konkretisierung in Zeiten der Dekadenz mundgerechter braucht, der wird fündig mit den Pressemitteilungen der Juristen zu Stuttgart 21. S21 war lange täglich in den Medien und schaffte es mit Michael Slackman bis in die New York Times:

“We have to come back from the emotional to a sober level,” … On Monday, more than 25,000 demonstrators filled the streets.

Niemand kann mehr behaupten “Ich habe Wichtigeres zu tun, … habe ich nicht mitbekommen … ist nicht mein Job …”.

Wir schreiben heute das Jahr 2013. Von einer Minderheit abgesehen lieben es Menschen aller Bildungsschichten offensichtlich weiterhin immer wieder Spielball ihrer Wallungen und Emotionen zu bleiben. Weiter deutlich oberhalb der dringend nötigen und möglichen vernünftigeren Ebene. Johann Wolfgang von Goethe:

“Du musst … Amboss oder Hammer sein.”

Leonardo Da Vinci etwas präzisiert:

“Es gibt drei Arten von Menschen: solche die sehen, solche die sehen wenn sie es gezeigt bekommen und solche die nicht sehen wollen.”

Die Masse entschiedet sich immer wieder für die Rolle des wegschauenden Amboss, wird dies aber niemals zugeben.

Siehe dazu auch Jürgen Eger:

Das Volk will belogen werden

Wer an das Mögliche glaubt, kann sich nicht so einfach freimachen von jeglicher Verantwortung, vom Tun.
Wer nur an das Unmögliche glaubt, kann damit gut auskommen in seiner Verantwortungslosigkeit, kann ohne weiteres sich selbst treu bleiben in seiner Tatenlosigkeit.

Casimir Purzelbaum, utopix.org

Es gibt keine Passivität, kein Raushalten. Jede Entscheidung ist ein aktiver Willensakt. Auch die Entscheidung zum Nicht-Sehen-Wollen, zum Nichtinformieren. Auch Unterlassung ist eine Tat und ein Tun. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe und Verantwortung.

Roland Baaders Sicherheit zum folgenden zweiten Satz teile ich nicht – siehe oben “Das Volk will …”. Doch das sollte niemand davon abhalten, das Richtigere zu tun:

“Das Volk will selten wirkliche Reformen. Es zieht die gute Stallfütterung der riskanten Freiheit vor.”
“Das Internet ist eine große Chance: Wenn sich die Wahrheit unsubventioniert verbreiten kann, schlägt sie die subventionierte Lüge.”

Man beachte den feinen, aber entscheidenden Unterschied zwischen Können (Fähigkeit) und Wollen.
Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit und ohne den Willen zur Freiheit, keine Wahrheit.
Wenn Denken allein als Antrieb nicht reicht, dann kann Glaube an Gott helfen das Geschenk der Vernunftbegabung nicht respektlos mit Füßen zu treten und unter das Niveau einer vernünftig programmierten Schabe zu sinken.

Sie möchten kein Schädling sein? Prima! Eine Möglichkeit um vom Wollen ins Tun zu kommen ist die Unterstützung des


Trotz Volksabstimmung ist Wichtiges immer noch nicht geklärt – siehe und höre dieses Video bis zum Ende.

Die Verträge können und müssen gekündigt werden!

Möglichkeiten der Selbst- und Mithilfe

  1. Hier gegenüber dem Bahnhofsturm am Stand der Mahnwache unterschreiben und die Unterschriftensammlungen für Storno21.de unterstützen. Und hier die Antwort auf die Frage, warum es 2 Unterschriftenlisten gibt.
  2. finanzielle Unterstützung der Rechtsbehelfe
  3. Faktenforschung unterstützen
  4. Die vollmundig mit den reißerischen Worten “BEI ABRISS AUFSTAND” angetretenen Webseitenbetreiber bitten die Sabotage am Widerstand zu beenden. (1)

Was Sie sonst noch themenübergreifend tun dürfen falls Sie auf ein Konto bei Google nicht verzichten können:
Blockieren Sie in Ihren Anzeigeneinstellungen Werbung von asozialen und schädlichen Anbietern, die Sie nach der Google-Websuche in Ihrer Trefferliste sehen:

Zu (1)
Begründung zum Vorwurf der vorsätzlichen Schädigung des Widerstands gegen Stuttgart 21 und dessens Ziel, der Reduzierung wirtschaftlichen Schadens:
Der Rechtsweg hat im gegenwärtigen Stadium – genauer: seit mehreren Jahren – wegen seiner Erfolgsprognose mit gravierendem Abstand höchste Priorität. Und somit auch die täglich rund um die Uhr besetzte Mahnwache, welche auch wegen ihrer zentralen Lage und Verkehrsanbindung für die zu leistenden Unterschriften besonders in der Weihnachtszeit für die meisten Bürger in und um Stuttgart am leichtesten zu erreichen ist. Spätestens jetzt, 2013-12, haben sich die Tag und Nacht in der Mahnwache den Hintern abfrierenden Menschen einen Platz in der ersten Reihe der Aufmerksamkeit verdient.
Genauer: unter den ersten zwölf Menü-Worten die sich mit Strg+F finden lassen.

Bei-abriss-aufstand.de erhielt 2013-10-30 den Hinweis zur schlechten Auffindbarkeit der Mahnwache auf der Webseite verbunden mit einem kostenlosen Hilfeangebot zur Abhilfe. 2013-11-15 erfolgte die Mitteilung, dass “eine Zusammenarbeit nicht in Frage kommen wird.”. Begründung: keine. Reaktion auf Nachfrage zur Begründung: Schweigen.
Stand der Webseite 2013-11-26T16:00:
Auf Seite 1 und Zeile 1 von links nach rechts unter anderem mit folgenden Prioritäten: Reden, Fotoalben, Kunst, Shop, 200. Montagsdemo (das Jubel-Jubiläum)
Sachdienliche, respektvolle (wertschätzende) Verbesserung für die Auffindbarkeit und Nutzung der Menschen: Nicht erkennbar.
Im Gegenteil: Fortsetzung der Fehlinformation auf bei-abriss-aufstand.de/kontaktliste-des-widerstands/

Mahnwache am Nordausgang
Informationsverbreitung; rund um die Uhr besetzt
Telefon: 0176 – 38 50 58 73 bzw. 0176 993 409 53
E-Mail: mahnwache(at)gegens21.de

Lösung wäre ein einziger Satz wie oben im grünen Kasten unter Punkt 1 mit Karten-Link. Ja, richtig, nicht zu Google Maps! Siehe ez.com/Zeug > prefer smaller.
Zeitaufwand für Leute die HTML-Eselsecken wie “200. Montagsdemo” kreieren können: 5 Minuten.
Die aufopferungsvolle, faktenorientierte und auf realistische Erfolgschancen fokussierte Arbeit wichtigerer Widerständler wird damit boykottiert. Nicht fahrlässig, sondern vorsätzlich (2). Denn die Arbeit von Seiten wie
WikiReal.org, Juristen-zu-Stuttgart21.de, Ingenieure22.de, Leistungsrueckbau-S21.de und Storno21.de kann deshalb nicht den Wirkungsgrad entfalten der möglich und dringend nötig wäre. Begründungsende.
Frage:
Was wurde stattdessen von der BAA-Führungsriege getan? Tagelang gekreist, “konferiert”, getagt, verdeckt ermittelt (“Passt der zu uns?”), ideologisch gegoogelt (“Ist der politisch korrekt? Könnten wird uns an diesem nicht anonym agierenden Menschen kontaminieren?”), das Blog weiter mit Symptomen gefüllt und/oder Spendengeld für Entwurf + Produktion des 333igsten künstlerisch wertvollen Buttons verschwendet und/oder Fotoalbum ausgebaut (Damit man später dem Kind/Enkele zeigen kann: “Guck mal da vorn in der ersten Reihe, das ist Papi wie er sich gerade von Polizisten wegtragen lässt, ganz doll mutig, gell. Ja wir sind ganz großer Widerstand.”) oder etwas anderes?

Fazit und Metaebene aus der kleingeistigen Welt des Homo Irrationalis:
Zu (2):
A:
Warum tun Menschen sich und anderen weiterhin so etwas an, obwohl sie wissen, dass sie immer mehr Mitstreiter wie N. R. verlieren, weil diese die Nase voll haben von der Ganzjahresfolklore, dem steuer- und spendengeldfressenden Demotourismus und den obsessesiven Teilzeitdemonstranten? Sind das geistig Behinderte die nicht merken, dass sie von Merkel & Co. als willkommenes Überdruckventil in der Relativdemokratie belächelt werden (“Ja, Kinder, so ist brav. Schreit, pfeift und trommelt mal schön eure Wut gegen Mutti und alles andere raus. Ihr könnt demonstrieren bis ihr tot umfallt, das gehört zum Spiel. Hauptsache ihr ändert nicht das System, welches uns weiterhin erlaubt schon die nächsten S21-Brocken, Wachstumsbeschleunigungsgesetze, … in die Startlöcher zu tricksen, in Berlin, New York, überall …”)?
B:
Nein, das sind sogenannte normale bis hochintelligente Menschen. Nicht voll daneben, sondern voll im und aus dem Leben. Informatiker, studierte Leut mit einem Master in Germanistik, Journalismus … oder Bachelor in Politikwissenschaft. Wichtige, ganz liebe, nette Menschen. Sehr fähig. Der eine oder andere jagt sogar in Altersheimen erfolgreich demente Nazis und schreibt einträgliche Bücher darüber.
Der Grund ist wie immer und überall seit ein paar tausend Jahren der selbe: Inkonsequentes, kurzsichtiges Denken. Daraus ergibt sich dann alles weitere: Dialogverweigerung und anderes asoziales Verhalten.
Punkt.
Zum Einstieg und Abtauchen in die themenunabhängigen Details wie Verdrängungssucht und andere Süchte (Eitelkeit, Macht, Neid, Geltungsbedürfnis und andere Klassiker (die 7 Todsünden)) empfehle ich die alten Schulbücher und ez.com/denk.
Konkret bezogen auf Bürgerinitiativen gilt in dieser Welt für mich bis jetzt aus Hörensagen und Einfühlungsvermögen als relativ gesichert:

Sie – die Irrationalen – tun beziehungsweise unterlassen was sie tun, weil sie – meist unbewusst – möchten, dass die Mischung aus Aktion und Aktionismus nie endet. Damit sie nicht verlieren, was sie vorher nicht in dem Maße hatten. Viele Bekannte (Freunde) die sich zu einem ethisch hochwertigen Ziel bekennen, regelmäßig frische Luft und Bewegung – nicht zu viel und nicht zu wenig, familientaugliche Gemeinschaftspflege von der Omi bis zum Enkel, berauschende Bäder in einer demokratisch hochwertiger brüllenden Menge, als man sie im Fußballstadion findet, die Kreativität fördernde Plakatbastelei, Kostümschneiderei und Brandrednerei, gemeinsames Sprechchorsingen, feurige, begeisternde, emotional aufwühlende Debatten in Versammlungen, die sich Aktionskonferenzen nennen …
Huuiiii … da geht die Post ab, alles ganz großes Kino. Das ist Psychohygiene vom Feinsten. Viel besser als depressiv werden oder Amoklaufen. Man hat das Gefühl ganz kräftig am ganz großen Rad der Politik zu drehen. Nichts anderes kann damit konkurrieren: Nicht der Kirchenchor, nicht der Kegelclub oder Schützenverein.

Aktionen und Aktionismus werden zur automatisierten Gewohnheit wie Zähneputzen bis hin zum (sektiererischen) Ritual. Ein Selbstzweck dessen ursprüngliches Ziel und dessen Aufwand-Nutzen-Verhältnis nicht mehr hinterfragt wird. Wer es wagt, bestimmte tabuisierte Fragen zu stellen, wird isoliert, ausgegrenzt, gemobbt:
Wieviel Spendengelder werden monatlich eingenommen? Wieviele Spenden-Konten gibt es und ist diese Streuung sinnvoll? Wer hat auf das Geld Zugriff und entscheidet wieviel wie, wofür, wann ausgegeben oder auf die Seite gelegt wird?

Kurzlink v.gd/Grube, letzte Aktualisierung 2013-11-26

Dank an WordPress.com

Today I see after login:

Glückwunsch zum Geburtstag!

You registered on WordPress.com 4 years ago!

Thanks for flying with us. Keep up the good blogging!

Thank you very mutch!

I use two tools weekly: Penzu ($1.60 per month) and WordPress.com. Your scope of services and easy handling are the almost perfect mix for me. It becomes time to pay you the $2.50 per month. You have earned it.


Update 2013-10-27
So, heute wurde die Ruhe zwischen Mittag und Kaffee genutzt. :-)
Aus der Bestätigungs-Mail: “Der Kauf deines WordPress.com Upgrades war erfolgreich. Element: Keine Werbeanzeigen”

Geldtransfer, primär für Kleinbeträge

Teilweise aktualisiert 2014-08-25

Bevorzugte Zahlungswege: Warten auf Bezahlen per Telefon.

Ein Hoffnungsträger für das Vorantreiben ist Spotify.

Zur Beachtung:

@mopay unterstützt auch Desktops und Festnetz, ist ein Beispiel für extrem einfache Handhabung, aber vermutlich nur eine der vielen kleinen Plattformen, welche hoffen schnell genug zu wachsen, damit sie aufgekauft werden. An welche Ziele Zahlungen gelingen und an welche nicht, ist nicht einfach zu erfahren.

Derzeit kann ich keine Prepaid/Debit-Karte uneingeschränkt empfehlen.

Gute und schlechte Erfahrungen wurden gesammelt mit:

x Skrill. 2014-08 zum Beispiel von Ghost.org abgelehnt.

x Payoneer. Dazu der Kundendienst einer Firma, die ich als Nagelprobe empfehlen kann, bevor man sich an eine Zahlungsplattform bindet:

“With GBT you can transfer money in over 200 countries with rates starting as low as €4.95.”

Das ist für Kleinvieh-Freunde kein interessantes Angebot von payoneereu.com.

Transferziele, welche SWIFT-Code alias BIC-Code und IBAN haben, sind mit der Postbank Deutschland gebührenfrei erreichbar.

Die bisher überteuerte Westernunion scheint sich zu bewegen, wie ich gerade sehe. Test läuft. Ebenso für Paysera.com.

Alle anderen mir bekannten Bezahldienste wie zum Beispiel Flattr, erreichen 2013 noch keine vergleichbare Barrierearmut. Siehe auch die Hin- und Herwallungen an den Paywalls.

Alternative für Überweisungen nach/von USA und/oder wenn der Betrag größer/gleich 13 Euro sein darf:

TransferWise, Test 2013:

Der Sendeversuch von 5 Euro (EUR) (in die Schweiz in Franken (CHF)) wird kommentiert mit:

“The entered amount is too small to convert, please change it under You pay. Current minimum is 13 EUR”

Der Sendeversuch innerhalb der EU (von Euro in Euro (EUR)) wird kommentiert mit:

“NB! Please note you cannot make same-currency transfers with us!”

Andere Alternativen:

x Micropayment mit Handy und SMS: net mobile AG

x micropayment™ ag

x Inclusive Bitcoins [English].

x Andere: en.wikipedia.org/wiki/List_of_on-line_payment_service_providers

x In Prüfung: Payza

x Weitere Payment Processors, teilweise nicht oder nur eingeschränkt empfehlenswert: bluesnap.com/ecommerce/sign-up?type=AFFILIATE.

Lokal:

WePay.com, 2013: Each Account must be linked to a verified U.S. bank account.

Kurzlink ez.com/Geld

Werkzeug

Ez.com/Zeug

For a better world: Please prefer smaller companies or open source and shun big corporations! The goal is to provide some focus by extracting the essentials. Simplify your life, but not too much. Be flexible and curious! Look for such companies of this type again and again (unquoted private / privately held companys not listed on the stock exchange with clear, easy, portable products and with a product philosophy like Posteo, PortableApps.com, Plone, ….).


System:

# Zukunft: Ubuntu für Tablet (Autor: Johannes Wendt).
Dazu passende Ergänzung zum Firefox OS Tablet, 2013-11-14: Die Begriffe ‘Tablet’ und ‘Firefox’ sind noch nicht mal bis in den Wikipedia-Eintrag der Foxconn Electronics Inc. vorgedrungen und deren Webseite macht einen lausigen Eindruck.
Das scheinbar freie Android (z.B. bei Samsung) ist keine Alternative, sondern 2013 ein noch größeres Übel als Apple:
“… manche vermeintlich eigenständige verweisen jedoch wiederum auf Google Play… Google behält eine gewisse Kontrolle über Android-Software… Patentstreitigkeiten: Google wird beschuldigt, mit Android eine große Anzahl von Patenten anderer Firmen zu verletzen…” (Wikipedia.org, 2013)

# Tablet

# Für die Internetverbindung und Wahl des optimalen Datentarifs empfehle ich Informationsseiten zur Netzabdeckung nur zur Groborientierung, aber nicht für eine sofortige lange Vertragsbindung. Auch Seiten die unabhängig sind oder sich so darstellen, können manipulativ und provisionsabhängig desinformieren. Testen Sie Ihre möglichst unabhängig gekaufte, also nicht mit einem Tarif gebündelte Hardware an Ihren primären Aufenthaltsorten zunächst mit einem Minitarif den Sie geldschonend samt Anbieter schnell wieder loswerden können.
Wenn Sie überwiegend lesend und schreibend unterwegs sind, kann der kleinste Tarif ohne 4G/LTE bereits ausreichend sein. Dieser Tarifberater bietet eine gute Groborientierung für den Einstieg.

# Geschwindigkeitstest für Mobilnetz unterteilt nach iOS, Android, Symbian: ez.com/Speed.

# Kinderleichte Datensicherung auf DVD oder CD.
o Mobil 1 TB Speicher ohne Kabel oder Internet.
o Lokale Speichererweiterung mit Backup im Internet bei QNAP.

# Tastatur von Logitech.
# Zusatzbildschirm im lesefreundlichen Bildschirmformat 5:4.

# Der Qualitätshersteller Hewlett-Packard bietet für mobile Textarbeiter eine auf den ersten Blick preislich verlockende Tatsch- und Wisch-Option auf 15,6 Zoll, mit 2 gleichbreiten Shift-Tasten und integriertem Nummernblock. Sie reden gern von einer besseren Welt, darüber wie dringend nötig das Meiden der Globalplayer sei und möchten sich das für Ihr Tun aber trotzdem anschauen:

Erkennen Sie die trotz Vergrößerung winzige Fußnote “1” in der Produktbeschreibung?
Sie denken: Windows kann ich zu gegebener Zeit schmerzfrei gegen Linux austauschen, den (unterwegs abbrechenden) 3G/4G-Surf-Stick einstecken und loslegen.
Meine Bitte 2013: Diese Touchbook-Mutanten vergessen.

———————————————————————————————
Telefon:
# Ein völliger Verzicht auf den zunehmenden Handy-Zwang wird immer schmerzvoller. Denn immer mehr Internet-Dienste verlangen für Registrierung oder uneingeschränkte Nutzung eine Mobilfunknummer. Schämen Sie sich unnötig mit einem alten Gebraucht-Handy? Dann tun Sie bitte wenigstens etwas gegen die Android-Übermacht mit einem anderen Einfach- und Niedrigpreisgerät, solange es noch einen Hersteller gibt, der so etwas anbietet.
Und mit noch größeren Tasten für Senioren von Emporia.
# Nokia Dialog
# Voxer
x Fax (E-Fax), Sprachbox und mehr bei cospace.de von der relativ kleinen, aber feinen QSC AG. Schreiben mit Editpad.org und konvertieren mit dem Online PDF-Konverter.
———————————————————————————————
Anti-Malware
———————————————————————————————
Haupt-Logins:
# Posteo
# wp.com/admin oder /login
# Twitter
———————————————————————————————
# Alarm . Rechner . Räumliche Navigation mit OpenStreetMap oder here.com .
———————————————————————————————
Suchmaschinen, Metasuche und eine knowledge engine unsortiert:
x Vor der Nutzung von Meta-Suchmaschinen sollte unbedingt die FAQ von MetaGer vollständig gelesen werden. Andernfalls ist Frust sehr wahrscheinlich. Ein Spende an die Gruppe wäre als Lohn für die jahrelange, darin steckende Arbeit sehr angebracht.
x Privatelee.com
x unbubble.eu
x SurfWax.com
x WolframAlpha
x blekko.com wirkt aufgegeben (2014-08-11)
x Topsy für Tweets und das sonstige Soziale Web
x Für Tweets: SnapBird.org
x OneSeek.de
x Zoo.com = Dogpile.com
x SimilarSiteCheck.com
x ddg.gg
x Privatelee.com
x ixquick.de
x Yabado.de
x Yippy.com
x search.com
x Vroosh.com
Dank für den größten Teil der Zusammenstellung geht an Dr. Wolfgang Sander-Beuermann.
———————————————————————————————
Deutsch / German:
Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache: DWDS.
+ Quellensammlung, German Dictionary
x Rechtschreibprüfung und Grammatikprüfung mit LanguageTool
# German Language & Usage with Frage-Antwort-Seiten, profile for Takkat on Stack Exchange, a network of free, community-driven Q&A sites
# Norberto68
# Groß- oder Kleinschreibung?
o Andere
o Zahlwörter: Hundert/Tausend
o Adjektive: möglichst Viele
# Getrennt- oder Zusammenschreibung?
o web-based
# Sonstiges
o Ez.com/Fremdwort
o Zusammensetzungen aus Fremdwörtern und Nicht-Fremdwörtern
Englisch / English:
o Grammarly
———————————————————————————————
Twitter:
x Wer folgt wem?: doesfollow.com
x Glossar
# How to choose a hashtag
+ Username Generator
———————————————————————————————
Mail:
x Wegwerf Mail-Adresse für unsichere Anmeldungen bei Trashmail.de
# sucht Verstärkung!
“Überzeugt hat hingegen Posteo. Der kleine E-Mail-Provider bot als einziger deutscher E-Mail-Dienst Verschlüsselung mit Forward Secrecy für alle Mail-Protokolle.”
Jürgen Schmidt, Heise.de/Security
———————————————————————————————
Forum-Software:
# Nabble.com
# SimpleMachines.org
Wiki-Software:
# Wiki-Matrix von CosmoCode
2 Tipps:
o Foswiki. Gründe: Der mit CKEditor vergleichbare Editor und mehr – anschauen!
o Confluence. Grund: Wissensdatenbank mit Apache Lucene.

———————————————————————————————
Browser:
# Erweiterungen (Plugins, Extensions):
o Werbung möglichst nicht reduzieren!
Und wenn, dann mit Alternativen zu AdBlock Plus: Edge und andere
(Autor: Tim Kaufmann).
o Video DownloadHelper

———————————————————————————————
Syntax:
x Datum-Uhrzeit international gemäß ISO 8601 mit Abweichung zu UTC: 2013-06-22T18:30:00+02:00 (= CEST, Central European Summer Time).
x schnelle-online.info/Datum-heute.html
x HTML mini (ez.com/HTML1)

———————————————————————————————
Zeit
x Countdown, ez.com/Wecker, ez.com/Zeit Stuttgart, ez.com/Termin-Buchung online.

———————————————————————————————
Datensicherung (Backup)
x Wuala.com, iterasi.net, archive.today
———————————————————————————————
Schmutz-Schutz
x von ESET
x Andere.

———————————————————————————————
Editoren / Notepads:
# Simplenote (@SimplenoteApp)
# Edit Pad, eine Zwischenablage für reinen Text.txt garantiert ohne Formatierung.
# shortText.com, wrttn.in

Weiteres Textwerkzeug:
x Texte vergleichen und Unterschiede sichtbar machen mit Diff-Checker von Sidiqi.net
x Erklärung der Dateierweiterung TXT.
x Datei-Konvertierung in PDF, zum Beispiel TXT2PDF.
x PDF-Editor auch für gescannte PDFs bei Wondershare.net
# Tools 4 noobs
# Farbenwahl & Farbharmonie
# TextMechanic
# alphabetische Sortierung, Wortzählung, …
# Typetester
x Markdown-Syntax.

———————————————————————————————
Finden:
x mit Master.com (a privately held company),
# (ez.com/FAQ1 oder /Hilfe)
# DuckDuckGo
# ohne zu suchen mit Canoo FindIT Similar

x Gegenstände

———————————————————————————————
Messen:
# Lineal und Ermittlung der Bildschirm-Diagonale in Zoll und Auflösung in Pixel, Beispiel: Your display was distinguished as 17.7” 1440×900 (wenig geeignet zur Ermittlung der Monitor- oder Display-Größe). Meist genutzte Bildschirmauflösung, dazu die optimale Display-Größe und hier eine Ansicht-Simulation, um zu sehen wie welche Webseite auf welchem Gerät aussieht.

# IP-Adresse lokalisieren: infosniper.net, IP-Adress.com
———————————————————————————————
WordPress:
# WordPress.com
//Webmaster Tools
//Hilfe:
1. Englisch
2. Deutsch
//WordPress Answers
//Mobiltaugliche Vorlagen: mobile-friendly wie Kiore Moana von Elmastudio oder diese.
o Andere Vorlagen: Twenty Ten Theme, Sandbox, Simplo.
# WordPress(Foundation).org-Partner
// @FixRunner
//WPBeginner.com
# Medium.com
Kompromiss aus Twitter und WordPress.com
iOS FAQ
———————————————————————————————
Publizieren:
x Copyright-Quellen für Deutschland auf WIPO.int
x BoD (Books on Demand, @booksondemand)
x BookRix (@BookRix)

———————————————————————————————
Medien:
x Alternativen zu Google-YouTube:
Vimeo.com, Frequency.com, LiveLeak.com, Dotsub.com

x
Fotos, Videos, Vektoren, redaktionelle Dateien:
Lizenzfreie bilder
Depositphotos-Standardlizenz.
x
o JW Player wird für Videos auch von VK.com verwendet.
x
Bildspeicher ergänzend zu WorPress.com: Imgur.com
x
Bildschirmfotos (screen copy/shot/capture) sind möglich mit
PicPick Portable + Bildbearbeitung oder Jing (+ screen recording).
Mouse-Over auch für Screenshots sichtbar machen mit Firefox + Firebug.
Speichermöglichkeit: Screencast.com. Alternative: LightShot.
x
Musik-/Audio-/Ton- und Video-Dateien bearbeiten und brennen mit Express Burn – Disc-Brennsoftware und konvertieren mit Online-Convert.com.
x
Nützlicher Kleinkram analog und digital auch in kleinen Mengen zu einem sehr guten Preis-Leisungs-Verhältnis.
———————————————————————————————
Netzwerkzeug:
x
Technische Informationen über Seiten und Server: mit Netcraft.com
(Verfügbarkeit)

———————————————————————————————
Reparatur:
x) von Hardware mit iFixit
x) von Webseiten mit
Online-Domain-Tools.com
Inspyder.com

———————————————————————————————
Menschenverwaltung und Projektorganisation nicht nur für Kundendiener
# UserVoice
# Desk.com
# Zendesk

Dank für Mail-Abholung (ez.com/Dank)

Kurz: Danke für Zwischenbescheid oder Antwort innerhalb von 7 Tagen!

Nicht erschrecken, ich habe nicht die Absicht das wachsende Unrechtwesen zu füttern [1], sondern möchte nur wissen, ob meine Arbeit dein beziehungsweise Ihr Hirn erreichte. Sie schonen mit Ihrem Klick auf den Bearsmail-Link das Kostbarste was wir zu verlieren haben: Zeit und Nervenzellen. :-)
Bitte nicht beleidigt fühlen, folgende Dokumentation ist nötig. Es gibt tatsächlich Menschen mit akademischen Abschluss, die bereits mehrere Bearsmails gelesen und beantwortet haben und dennoch sagen: »Das ist mir zu kompliziert.«


Danach folgt:

Mehr als diesen einen zusätzlichen Tatsch/Klick zum Öffnen und Lesen erwarte ich nicht. Senden mag jeder an mich weiterhin wie es beliebt.
Wer jetzt noch behauptet »Das ist mir zu verwirrend.«, der hat ein anderes Problem und ist zu feige es zu äußern. Anders formuliert: Leuten dieser Art bin ich deutlich weniger wichtig, als sie mir.

Mehr Futter:

In Menge und Inhalt meiners Mails steckt oft so viel Arbeit, dass ich zur Schmerzreduzierung wissen möchte, ob der Stoff den Macht- und Wahrnehmungsbereich der Empfänger erreichte und ob er überwiegend schädlich oder nützlich wirkte. Da ich Rückmeldungen dazu nur selten bekomme, hole ich sie mir auf diesem Weg, wenn mir das Kontaktverhalten zu unvollständig ist. Bearsmail.de wurde mehrere Jahre auf Vertrauenswürdigkeit geprüft.

Sie helfen mir Verluste einzugrenzen und zu reduzieren – danke! Wenn Sie eine inhaltliche oder quantitative Änderung meines Verhaltens wünschen, lassen Sie es mich bitte wissen.

Ich habe mir die Mühe dieses kostenpflichtigen Versands mit Rückmeldung auch gemacht, weil Sie mir wichtig sind und ich Sie nicht mit zu vielen oder nutzlosen Mails überlasten möchte oder weil ein Sendungsverlust nahe liegt oder weil eine kurzfristige Reaktion sinnvoll ist. Diese Versandform hilft auch die Ausfilterung von Menschen zu beschleunigen, welche

  • durch vorsätzlich selektive Bearbeitung bei mir für Konfusion und Ressourcenverschwendung sorgen
  • meine Mail-Adressen (fahrlässig, faul, feige,…) “verbrennen”, statt mir zu melden: »Mails (dieser Art / Länge / Menge) sind unerwünscht.«
  • Identitätswechsel missbrauchen (Tausch der Zugangsdaten mit Anderen).

~~~

Für Wissensdurstige noch ein paar Daten:

Qualität kommt vor Quantität und Tempo!

Viele Spam- alias Junk-Ordner sind so konfiguriert, dass darin befindliche Mails nach 10 Tagen endgültig und unwiderbringlich gelöscht werden.

Die meisten E-Mailserver sind so konfiguriert, dass sie Zustellversuche nach 5 Tagen abbrechen. Mails, auf die nach

  7 Tagen  

nicht reagiert wurde, müssen aus verschiedensten Gründen statistisch als verschollen eingestuft werden (inklusive der Reaktionsform des Schweigens). (2013)

Guter Stil – E-Mail und Co., (2005)

»So erwartet man auf geschäftliche E-Mails in der Regel innerhalb von einem Werktag eine Antwort – in den USA wird der Absender sogar schon nach drei Stunden ohne Antwort nervös.«, Der-E-Mail-Knigge, (2008)

»… bei der herkömmlichen Post Reaktionszeiten von 2 – 4 Tagen durchwegs normal und akzeptabel«, (2010)

»Lediglich 6 der 72 getesteten Unternehmen antworteten auf alle zehn Mail-Anfragen. … Eine zeitnahe Antwort binnen 24 Stunden ist auch die übliche Erwartungshaltung im Zeitalter des Web.« aus Studie „E-Mail-Kommunikation 2008 auf dem Prüfstand


Fußnoten
1.
Anwaltsdichte im internationalen Vergleich.
»Der Ehrenkodex scheint jedoch an Bedeutung zu verlieren. „Besonders in den großen, internationalen Sozietäten untergräbt das Streben nach Profit unsere standesethischen Grundsätze“, kritisiert Ulrich Hartel, Seniorpartner bei Raupach & Wollert-Elmendorff, einer mittelständischen deutschen Kanzlei.«
Katrin Sachse, FOCUS.de, 2010-03-15